• VersandGratis Versand ab 49€ in DE (sonst 3,90€)
  • RückversandKostenloser Rückversand in DE
  • schneller VersandRiesiges Lager = schneller Versand
  • KundenserviceTel. Kundenservice 11-18 Uhr: +49 (0)221-82829909
  • 0

Stirnlampe zum Laufen

Die besten Stirnlampen für Läufer

Egal, ob du in der Morgendämmerung läufst oder nach der Arbeit das Tageslicht verpasst, draußen zu laufen kann eine logistische Herausforderung sein. Aber mit einer guten Stirnlampe (und reflektierender Kleidung natürlich) kann das Laufen in der Dunkelheit zum Vergnügen werden.

Wie hell sollte eine Stirnlampe zum Joggen sein?

Auf einer offenen Straße bei Vollmond zu laufen ist ein völlig anderes Erlebnis als auf einem Singletrail unter dichten Bäumen - und beide erfordern eine andere Beleuchtung. Generell solltest du nach einer Stirnlampe Ausschau halten, die auf der höchsten Stufe mindestens 200 Lumen abgibt. Die Lumen sind ein Maß für die Intensität - die Helligkeit - des Lichts. Lampen mit mehr Lumen - 300 und mehr - eignen sich besser für Wanderungen und sternenlose Nächte. Wenn du eine Lampe suchst, die für verschiedene Situationen geeignet ist, solltest du nach einer Lampe suchen, die nicht nur auf niedrig, mittel und hoch eingestellt werden kann. Manche Lampen passen sich automatisch an das Umgebungslicht an - praktisch, wenn du z. B. auf deine Uhr schaust und nicht von der Reflexion geblendet werden willst (das Licht wird dann etwas gedimmt). Bei anderen kannst du das Licht manuell einstellen.

Batterielebensdauer von Lauflampen

Eine längere Batterielebensdauer hat in der Regel einen Preis: das Gewicht. Batterien mit mehr Kapazität müssen natürlich größer sein. Für manche Aktivitäten ist das kein Problem, aber beim Laufen kann das zusätzliche Gewicht und die Masse zu einem lästigen Ruckeln führen. Bei einigen Modellen sind die Batterien in der Lampe auf deiner Stirn untergebracht, während andere Modelle mit besonders langer Leistungsdauer die beiden Komponenten trennen und den Akku am Gurt am Hinterkopf befestigen. Wenn du ein leichtes Licht für deine Runden in der Nachbarschaft suchst, ist das erste Modell ausreichend. Wenn du dich aber auf einen Ultramarathon vorbereitest, bei dem du die ganze Nacht wach bleibst, solltest du dich für einen größeren Akku entscheiden.

Wiederaufladbare Batterie vs. Einwegbatterie

Wer von uns hat nicht eine Schublade voll mit Micro-USB-Ladekabeln? Gut möglich, dass auch deine nächste Stirnlampe mit einem solchen Kabel ausgestattet ist. Der Nachteil von wiederaufladbaren Batterien ist jedoch, dass die Batterie leer sein kann, wenn du auf dem Weg nach draußen bist und keine Zeit hast, ein oder zwei Stunden zu warten, bis sie wieder aufgeladen ist. Wenn das auf dich zutrifft, solltest du dich für eine Lampe entscheiden, die mit AA- oder AAA-Batterien betrieben wird, und dich eindecken. Einige Stirnlampen funktionieren entweder mit AAA-Batterien oder mit einem wiederaufladbaren Batteriepack.

Arten von Lampen

Du sparst Geld, wenn du eine Lampe kaufst, die nur eine Lampe hat und einen gleichmäßigen Lichtstrahl abgibt. Zu den fortschrittlicheren Optionen gehören jedoch sowohl ein Scheinwerfer als auch ein Flutlicht, so dass du beide separat verwenden oder für maximale Helligkeit kombinieren kannst. Der Scheinwerfer ist ideal, um den Weg weiter auszuleuchten oder den Weg direkt vor dir hell zu beleuchten. Ein Flutlicht hingegen streut den Lichtkegel und leuchtet auch die Seiten leicht aus, um die periphere Sicht zu verbessern.